Aktuelles

Gemeinsam gesund und gelassen durch den Arbeitsalltag

Ein To-Do jagt das nächste. Stress ist für viele ein ständiger Alltagsbegleiter geworden, ob im Privatleben oder am Arbeitsplatz. Umso wichtiger ist es, seine Akkus mit genügend Pausen, gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung wieder aufzuladen. Mit dem Ziel, einen Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen, und die betriebliche Gesundheitsförderung weiter auszubauen, wurde in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen das Projekt „Gesunde Klinik“ ins Leben gerufen. Das Projekt wurde 2021, im Rahmen des „BGM - betrieblichen Gesundheitsmanagements“, gegründet und umfasst, neben einer Gesundheitsplattform mit aktuellen Terminen und themenbezogenen Impulsvideos, ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten. „Wir wollen ein gesünderes Arbeitsumfeld schaffen, das unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützt, ihre Gesundheit langfristig zu stärken, ihre gesundheitlichen Risiken zu minimieren und ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern“, erklärt Annett Hettrich, Bereichsleitung Personal und Projektverantwortliche. Die unterschiedlichen gesundheitsfördernden Maßnahmen wurden auf Basis einer Mitarbeiterbefragung zur Etablierung gesunder Gewohnheiten entwickelt, die Anfang des Jahres 2022 durchgeführt wurde. Im Fokus der Gesundheitsangebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen mobilisierende sowie entschleunigende Aktivitäten, die leicht in den Klinikalltag integriert werden können. Ein Format, das besonders viel Anklang findet und im Handumdrehen für Entspannung sorgen soll, ist die „Mikropause“. Sie findet regelmäßig montags im Krankenhaus Winsen sowie mittwochs im Krankenhaus Buchholz statt und wird in Kooperation mit B2Bfit. angeboten. Ob aktivierende Muskelübungen, entspannte Lockerungseinheiten oder meditative Momente – die Mikropause spricht Körper und Geist an und umfasst einen Mix aus kurzen und langen Einheiten, die zum Mitmachen einladen. „Im stressigen Alltag ist es manchmal schwierig, ein Zeitfenster für solche Projektthemen zu finden und doch ist es wichtig, auch einmal auf die Pause-Taste zu drücken. Daher bieten wir auch immer wieder bewusst kurze Angebote in Form von 10- bis 15-Minuten-Einheiten an, die sich schnell und einfach in den Tag einbauen lassen“, so Hettrich. Das Besondere: Es besteht auch die Möglichkeit, die „bewegte“ Pause in die eigene Abteilung zu holen und individuelle Wünsche der Fachbereiche zu berücksichtigen.
Wer dennoch keine Zeit oder Lust hat, mit seinen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam Sport zu treiben, der profitiert von kurzen, wirkungsvollen Bewegungsangeboten nach Anleitung auf dem Bildschirmschoner. Jetzt im Herbst finden in beiden Krankenhäusern Gesundheitsnachmittage statt. Sie beinhalten ein buntes Mitmach-Programm von Informationsständen über Lifekinetik bis hin zur HRV Stresstestung. Das Highlight bildet ein Genussparcours. Doch damit nicht genug: in den kommenden Monaten soll das Angebot mit Themenmonaten zur psychosozialen Gesundheit weiter ausgebaut werden.

Auch abseits der Krankenhäuser waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Jahr sportlich unterwegs. Beim Stadtradeln erzielten die Teams beider Standorte 13.827 km in drei Wochen.

Weitere Informationen zum Arbeitgeber „Krankenhaus Buchholz und Winsen gemeinnützige GmbH“ unter: www.stellenportal.krankenhausbuwl.de

 

 

 

Zurück
Zertifikat 1
Zertifikat 2
Zertifikat 12
Zertifikat 6
Zertifikat 7
Zertifikat 8
Zertifikat 9
Zertifikat 11
Zertifikat 13
Zertifikat 15
Zertifikat 16
Zertifikat 18
Zertifikat 19