Krankenhaus Buchholz

27.02.2019 - Wenn Wunden nicht mehr heilen

Insbesondere Ältere und Hochbetagte entwickeln leicht Wunden, die nicht heilen wollen. Woran das liegt und wie den offenen Stellen an Rücken, Unterschenkeln oder Füßen wirksam begegnet werden kann, erklärt Dr. Annette Sommerfeld beim GesundheitsGespräch am Donnerstag, 7. März, 19 Uhr, im Krankenhaus Buchholz.

Vielfach sind die Wunden Folge einer inneren Erkrankung wie zum Beispiel Diabetes, Durchblutungsstörungen oder Nervenschäden. Eine gefäßchirurgische Untersuchung, die spätestens nach sechs Wochen angezeigt ist, gibt Aufschluss über die Ursache der offenen Stellen und bahnt den Weg zu einer erfolgreichen Therapie. Wie wichtig diese ist, macht die Tatsache deutlich, dass immer noch Gliedmaßen aufgrund chronischer Wunden entfernt werden müssen.  


>> zur Übersicht