Krankenhaus Buchholz

25.01.2019 - Wege zum schmerzfreien Knie

Therapiemöglichkeiten für Problemknie sind Thema beim GesundheitsGespräch am Donnerstag, 14. Februar, 19 Uhr, im Krankenhaus Buchholz mit Professor Dr. Christian Heinrich Flamme, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, und Sonja Berndt, Leiterin der Physiotherapie.  

Vorgestellt werden konservative, also gelenkerhaltende Behandlungen ebenso wie operative Alternativen. Das zertifizierte Endoprothetikzentrum Buchholz hält für Patienten in jedem Erkrankungsstadium eine Option bereit. Zur Verfügung stehen u.a. folgende Prothesentypen: HemiCAP, die passgenaue Oberflächenrekonstruktion, bei der kleine schadhafte Knorpelstellen rekonstruiert werden ähnlich wie ein Loch im Zahn ein Plombe erhält; die Schlittenprothese, ein Oberflächenersatz für lokal begrenzte Knorpelschäden, mit dem das natürliche Bewegungsmuster des Knies erhalten bleibt; und das individuelle Kniemodell aus dem 3-D-Drucker.

Sonja Berndt gibt Bewegungstipps für alle, die Kniebeschwerden haben, und schildert, wie die Patienten des Endoprothesenzentrums Buchholz nach der Operation wieder fit werden, nämlich mit intensiver Krankengymnastik, zum Teil auch im Bewegungbad der Klinik. 

 

BU: Hat für jedes Problemknie eine Lösung: Professor Dr. Christian Heinrich Flamme mit einer Patientin

Foto: Krankenhaus Buchholz 


>> zur Übersicht