Krankenhaus Buchholz

07.02.2019 - Neuer Arzt und neue Praxis

Das neue Urologenteam am Krankenhaus Buchholz: (v.li.) Dr. Kilian Rödder, Assistenzarzt Victor Schüttfort, Michael Gawin, Tim Neumann, Assistenzärztin Raisa Pompe, Dr. Philip Reiß, Dr. Andreas-W. Schneider

Begrüßen die Patienten in der neuen urologischen Gemeinschaftspraxis in Buchholz: (v.li.) Jennifer Neumann, Michael Gawin, Jasmin Mesarosch

Zuwachs für die urologische Belegabteilung im Krankenhaus Buchholz: Der Facharzt Michael Gawin hat sich entschlossen, seine Praxis in Buchholz in das urologische Belegarztsystem zu integrieren. Damit besteht das Urologenteam jetzt aus fünf Fachärzten sowie zwei Assistenzärzten und verfügt über zwei ambulante Standorte im Landkreis, einen am Winsener Krankenhaus und einen in der Buchholzer Ferdinandstraße 4. Wichtig für Patienten: Michael Gawin, nun unterstützt von seinen neuen belegärztlichen Partnern, wird weiterhin ausschließlich in der Praxis, nicht aber stationär tätig sein.

Der Anteil an älteren Bewohnern im Landkreis Harburg wächst. Und damit der Bedarf an urologischer Versorgung. Derzeit werden jährlich 1.200 Patienten in der urologischen Belegabteilung des Krankenhauses Buchholz stationär behandelt, Tendenz steigend.

Die dort tätigen Fachärzte decken ein breites operatives Spektrum ab. Mehr als ein Drittel aller Erkrankungen, die in der urologischen Fachabteilung des Krankenhauses Buchholz sehr umfassend behandelt werden, sind Tumorleiden. Wohnortnah können sie sich in den Praxen in Buchholz und Winsen vorstellen. Dort wird die Diagnose gestellt und die ambulante Therapie geplant. Ist tatsächlich ein operativer Eingriff nötig, werden die Patienten in der Praxis darauf vorbereitet und dann im Krankenhaus Buchholz von „ihrem“ Arzt operiert. Nach meist kurzem Krankenhausaufenthalt dürfen sie nach Hause und bekommen die Nachbehandlung wieder in der Praxis, mit dem guten Gefühl, dass ihr vertrauter Arzt jederzeit ihr Ansprechpartner ist.

Pro Woche werden durchschnittlich 30 Patienten in der urologischen Abteilung im Krankenhaus Buchholz operiert. Drüber hinaus sind die urologischen Belegärzte für Patienten anderer Hauptabteilungen in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen sowie der Waldklinik Jesteburg beratend tätig. Durch Teilnahme an den Tumorkonferenzen der Krankenhäuser und durch Zusammenarbeit mit der urologischen Universitätsklinik Hamburg sowie dem Hubertus Wald Tumorzentrum – Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH) - sichert das Urologenteam seinen Patienten eine Behandlung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Da die Fachärzte um Dr. Andreas W. Schneider mit weiterhin steigenden Patientenzahlen rechnen, haben sie eine Aufstockung des Bettenkontingents im Krankenhaus Buchholz von 15 auf 18 beantragt. Außerdem gibt es Planungen, künftig zusätzlich zu den Eingriffen in Buchholz im Krankenhaus Winsen ambulante urologische Operationen durchzuführen.

Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, sieht den Erfolg der Belegabteilung, die seit 2015 zum Krankenhaus Buchholz gehört, mit Freude: „Die Krankenhäuser Buchholz und Winsen haben durch das Hinzukommen der Urologie sehr gewonnen und unterstützen die weitere Entwicklung der Abteilung nach Kräften“, sagt er.

 Kontakt:

Gemeinschaftspraxis Buchholz: Tel. 04181-32890, Gemeinschaftspraxis Winsen: Tel. 04171-61651, OP-Termine im Krankenhaus Buchholz: Tel. 04181-131230.

 

 

 

 

 


>> zur Übersicht