Krankenhaus Buchholz

06.05.2019 - Funktionsstörungen der Schilddrüse

Dank neuer Technik sind Schilddrüsen-OP inzwischen sehr schonend

Wenn der Hals geschwollen ist und das Schlucken schwer fällt, muss das nicht unbedingt an einer Erkältung liegen. Die Schilddrüse – ein winziges Organ unterhalb des Kehlkopfes – kann zu einem Vielfachen ihrer ursprünglichen Größe anwachsen und damit zum Störfaktor werden. Was mögliche Gründe dafür sind, wie Schilddrüsenstörungen im Krankenhaus Buchholz diagnostiziert werden und welche Behandlungsoptionen es gibt, ist Thema eines GesundheitsGesprächs am Donnerstag, 16. Mai, 19 Uhr im Krankenhaus Buchholz. Oliver König, Leitender Oberarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, erläutert die Leistungen, die das Schilddrüsenzentrum Buchholz als hochspezialisierte Fachklinik bietet. Insbesondere geht er dabei auf die Therapie von Funktionsstörungen ein wie etwa der Hashimoto-Thyreoiditis. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet er Fragen aus dem Publikum.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich.


>> zur Übersicht