Aktuelles

Erste Urologin im Krankenhaus Buchholz

Die urologische Fachärztin Dr. Margarete Hoppe (33) verstärkt ab sofort das Belegarztteam der urologischen Abteilung im Krankenhaus Buchholz, zu der jetzt sechs Fachärzte und zwei Assistenzärzte gehören. Außerdem arbeitet sie in den beiden urologischen Praxen des Teams in Buchholz und Winsen.

Für Hoppe, die im Rahmen ihrer Facharztausbildung bereits in Buchholz gearbeitet hatte, ist die Rückkehr in die Nordheide ein Wiedersehen mit alten Bekannten. „Überall treffe ich Kollegen, die schon vor zwei Jahren hier waren. Das hat mich in meiner Entscheidung für Buchholz bestätigt. In anderen Kliniken herrscht eine viel größere Fluktuation“, berichtet die junge Ärztin, die diese Art der Verbundenheit mit dem Krankenhaus als positives Vorzeichen für ihre eigene berufliche Zukunft sieht.

In Neustrelitz an der Mecklenburgische Seenplatte aufgewachsen, entdeckte Margarete Hoppe schon währen ihres ersten praktischen Einsatzes im Studium ihr Interesse für die Urologie. „Der Arzt, mit dem ich zusammengearbeitet habe, war wirklich motivierend. Nett, freundlich, locker, einfach cool“, berichtet sie. Das habe ihr imponiert.

In Gießen absolvierte sie ihr Medizinstudium, ging dann an das Universitätsklinikum Würzburg und von an das UKE in Hamburg, um wieder näher an ihrer Heimat zu sein. In Hamburg kam sie in Kontakt mit der urologischen Belegarztpraxis im Krankenhaus Buchholz, die eng mit dem UKE zusammenarbeitet.

Das Belegarztwesen gefällt der jungen Frau. „Die Kontinuität, mit der Ärzte einen Patienten sowohl ambulant als auch stationär behandeln können, finde ich sehr wertvoll“, sagt sie. Auch dass sie in ihrem Beruf mit verschiedensten Patienten - Frauen, Männer, Kinder - in Kontakt kommt, gefällt ihr. Für Frauen, die - beispielsweise wegen Blasenproblemen - am liebsten von einer Ärztin behandelt werden wollen, ist sie die ideale Ansprechpartnerin. Doch deckt sie wie ihre männlichen Kollegen das gesamte Spektrum der Urologie ab und führt endoskopische Operationen im Bereich von Blase und Prostata, Nieren und Harnleitern sowie Inkontinenz- und kinderurologische Eingriffe durch. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem engagierten Urologenteam und mit den verschiedenen Abteilungen des Krankenhauses Buchholz. Die umkomplizierte, direkte Kommunikation, in der vieles auf dem kurzen Dienstweg entschieden werde, unterscheide sich angenehm von den oft langen Verfahrenswegen in anderen Häusern. „Das kommt den Patienten zugute“, ist sie sicher.

 

 

Zurück
Zertifikat 1
Zertifikat 2
Zertifikat 12
Zertifikat 6
Zertifikat 7
Zertifikat 8
Zertifikat 9
Zertifikat 11
Zertifikat 13
Zertifikat 15
Zertifikat 16
Zertifikat 18
Zertifikat 19