Krankenhaus Buchholz

Wir sind eine Abteilung, die ihren Ausbildungsauftrag ernst nimmt; neben den ärztlichen Kollegen bilden wir viele Angehörige des Rettungsdienstes aus.

Unser Spektrum umfasst alle Formen der Allgemeinanästhesie: TIVA, Inhalationsanästhesie mit und ohne Lachgas und als Kombination mit Regionalanästhesien.

Wann immer es patientenseitig und vom Eingriff her möglich ist, legen wir unseren Schwerpunkt auf Regionalanästhesien, sowohl rückenmarksnah als auch peripher, diese dann routinemäßig ultraschallgesteuert. Die Abteilung verfügt über zwei Sonografiegeräte.

Unsere Geburtshilfe erfreut sich guten Zuspruchs, sodass für die Weiterbildung in geburtshilflicher Anästhesie gesorgt ist.

Die anästhesiologisch geführte interdisziplinäre Intensivstation wurde 2016 erweitert und modernisiert und umfasst 12 Betten, davon 6 Beatmungsplätze. Sie wird im Rahmen eines mehrköpfigen Tagdienstes und außerhalb der regulären Arbeitszeit zusätzlich in einem Zwei-Schicht-Modell betreut.

Die Versorgung der Patienten erfolgt nach modernen Standards mit z.B. kontinuierlicher Citrat-Hämodialyse (CiCa-CVVHD), PiCCo-Monitoring, non-invasiver Beatmung, strategischem Temperaturmanagement nach Wiederbelebung, Bronchoskopie, DIVI-konformer Medikamentenbeschriftung, nicht ärztlichen Kodierkräften etc.

Die aktive Kardiologie unseres Hauses verfügt über zwei Coronarangiographieeinheiten. Herzinfarkte und Gefäßerkrankungen werden dort interventionell behandelt; die neuroradiologischen Kollegen versorgen ebenfalls dort geeignete Patienten mittels endovasculärer intrakranieller Thrombektomie.

Mit unserem Schockraum bieten wir eine ATLS-gestützte Traumaversorgung für den westlichen Landkreis.

Weiterhin besetzt unsere Abteilung gemeinsam mit dem Schwesterkrankenhaus Winsen das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Landkreises, der Erwerb der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin ist bei uns unproblematisch möglich ist. Tagsüber stellen wir den Leitenden Notarzt (LNA) des Landkreises.

Bedingt durch den Chefarztwechsel wird die bisher bestehende volle gemeinsame Weiterbildung der beiden Chefärzte aus Buchholz und Winsen zurzeit neu beantragt.

Die Anästhesieabteilung betreibt einen Schmerzdienst, der vorrangig die Schmerzkatheter im Haus betreut und Ansprechpartner bei komplizierteren Fragestellungen im Rahmen von Schmerzereignissen ist.

Wir sind eine fröhliche Abteilung und wir helfen und unterstützen uns gegenseitig, wo es nötig ist. Der Ausbildungsstand unseres Teams ist gemischt; bei uns arbeiten sowohl erfahrene Fachärzte als auch Assistenten in allen Stadien der Weiterbildung. Mehrere Ober- und Assistenzärzte sind in Teilzeit tätig.

Zurzeit erweitern wir unseren Stellenplan, so dass wir uns über Ihre Bewerbung sehr freuen würden.

PJ-Beauftragte

Dr. Sabine Manecke-Hösch

Fachärztin für Anästhesiologie

sabine.manecke-hoesch@krankenhaus-buchholz.de