Krankenhaus Buchholz

Zeit für Engagement?
Nehmen Sie sich Zeit für den Bundesfreiwilligendienst!

Wie Sie sicherlich wissen, wurde die Wehrpflicht am 30. Juni 2011 ausgesetzt. Es gibt somit keine Wehrpflichtigen und keine Zivildienstleistenden mehr. Der Gesetzgeber hat zum 1. Juli 2011 den Bundesfreiwilligendienst eingeführt. Er will jedoch mit diesem ausdrücklich keinen Ersatz oder auch keine Ablöse für den Zivildienst schaffen, sondern freiwilliges Engagement fördern.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) stellt somit eine weitere Möglichkeit für Freiwilligkeit neben dem bekannten Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) dar.

 

Wer kann den Bundesfreiwilligendienst leisten?

  • Wer nach der Schule oder dem Studium praktisch tätig sein will.
  • Wer Zeit bis zum Studien- oder Ausbildungsbeginn sinnvoll überbrücken möchte.
  • Wer noch nicht genau weiß, in welche berufliche Richtung er gehen soll.
  • Wer neue Arbeitsgebiete kennenlernen möchte.
  • Wer im Rahmen einer "Auszeit" etwas für andere Menschen tun möchte.
  • Wer sich nach dem Berufsleben für das Gemeinwohl engagieren möchte. 

Sobald Sie die Schulpflicht erfüllt haben, können Sie sich im BFD engagieren. Es ist egal, ob Sie 16 oder 60 sind; Alter, Geschlecht oder auch die Art des Schulabschlusses spielen keine Rolle. 

Für Menschen über 27 kann der BFD auch in Teilzeit mit mindestens 20 Stunden pro Woche absolviert werden. Der BFD wird in der Regel für 12 zusammenhängende Monate geleistet. 

Für nähere Informationen schauen Sie doch auch auf die Seiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Haben Sie Interesse? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Für Fragen rund um den BFD wenden Sie sich bitte an:

Herrn Reimers, Personalabteilung

Tel.: 04181 - 13 1006

bernd.reimers@
krankenhaus-buchholz.de

Fragen zum Einsatzgebiet in der Pflege richten Sie bitte an:

Frau Hutsch, Pflegedienstleitung

Tel.: 04181 - 13 1070

angelika.hutsch@
krankenhaus-buchholz.de