Krankenhaus Buchholz

15.12.2017 - Durch Wissen Vorurteile abbauen

Demenzkranke brauchen besonders viel Aufmerksamkeit Foto: DAK

Fachärztin für Geriatrie: Dr. Gabriele Probandt

Das Krankenhaus Buchholz hat sich der Initiative Demenz Partner angeschlossen und wird künftig Kurse anbieten, in denen Interessierte Informationen zum Krankheitsbild und Hinweise zum Umgang mit Erkrankten bekommen. Träger der Aktion ist die Deutsche Alzheimer Gesellschaft.Die Zahl der Demenzkranken steigt und wird in Deutschland im Jahr 2050 die drei Millionen überschreiten, so aktuelle Schätzungen. Demenz ist eine fortschreitende Degeneration des Gehirns. Sie zerstört die geistigen, emotionalen sowie sozialen Fähigkeiten und verändert die Persönlichkeit. Heilbar ist Demenz nicht. Allerdings lässt sich ihr Fortschreiten hinauszögern. Für Betroffene und ihre Angehörigen bedeutet die Erkrankung eine Herausforderung. Was die Situation zusätzlich erschwert: In der Öffentlichkeit wird Demenzpatienten häufig mit Unsicherheit oder Ablehnung begegnet. „Diese Haltung ist auf mangelndes Wissen zurückzuführen“, sagt Dr. Gabriele Probandt, geriatrische Fachärztin im Krankenhaus Buchholz.  Auch das Krankenhaus Buchholz muss sich auf die besonderen Bedürfnisse seiner Patienten einstellen, denn viele Senioren, die wegen einer akuten Krankheit stationär behandelt werden, leiden an Demenz. Sie benötigen erhöhte Aufmerksamkeit und sehr viel Zuwendung. Deshalb wird derzeit im Rahmen des Projektes „Demenzsensibles Krankenhaus“ das Krankenhauspersonal fortgebildet. Ärzte und Pfleger, aber auch Menüassistenten, Reinigungskräfte und Transportdienste erfahren so, wie sie mit Demenzpatienten umgehen können.  Im kommenden Jahr wird Dr. Probandt erstmals Schulungen für die interessierte Öffentlichkeit anbieten. Ihr Ziel ist, für Demenzkranke ein sensibilisiertes Umfeld zu schaffen, in dem sie sich aufgehoben und willkommen fühlen und möglichst lang zu Hause versorgt werden können.

 



>> zur Übersicht

Veranstaltungen

Unsere GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen