Krankenhaus Buchholz

25.12.2017 - Das Christkind kam schon früh

Nesthäkchen Ella Ida mit (v.li.) Vincent, Grit, Björn und Nick Tschentschel

Grit und Björn Tschentschel mit ihrem Weihnachtsbaby Ella Ida

Für Grit Tschentschel (41) und ihren Mann Björn (42) aus Bendestorf fand die Bescherung diesmal schon morgens statt:  Um 8.21 Uhr am Heiligabend tat ihre Tochter Ella Ida ihren ersten Schrei. Die Lütte ist das 800. Baby, das in diesem Jahr im Krankenhaus Buchholz zur Welt kam. Ein Rekord. „Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der Geburten in unserer Klinik um zehn Prozent gestiegen“, freut sich Chefarzt Dr. Friedemann Schulz, Leiter der Geburtsabteilung.  

Ella Ida, 51 cm lang und 3030 Gramm schwer, ist bei den Tschentschels das Nesthäkchen. Vincent (12) und Nick (8) sind fasziniert von ihrer winzigen Schwester. Eigentlich sollte die Kleine erst im neuen Jahr kommen. Doch wie ihre Brüder zuvor, wollte sie schon zehn Tage vor dem errechneten Geburtstermin auf die Welt. Familientradition eben.

Ella Ida ist die Erste in der Familie, die im Krankenhaus Buchholz das Licht der Welt erblickte. „Ich fühle mich hier gut aufgehoben und werde toll versorgt“, lobt Grit Tschentschel. Nur vier Stunden nach der Geburt kann sie schon wieder ganz entspannt und fröhlich in die Kamera lächeln. „Vor allem ist es wunderbar ruhig und familiär hier“, sagt sie. Mit der Ruhe wird es für die Grundschullehrerin und ihren Mann, einen Steuerberater, allerdings bald vorbei sein: Ella Ida hat Hunger und signalisiert mit kräftigem Stimmchen schon jetzt, welches Potential in ihr steckt.

 

 

 


>> zur Übersicht

Veranstaltungen

Unsere GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen