Krankenhaus Buchholz

Dank moderner Immuntherapien werden die Behandlungsmöglichkeiten der Multiplen Sklerose immer vielfältiger. Gleichzeitig wissen wir heute, dass ein möglichst früher Behandlungsbeginn nach Diagnosestellung den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen kann.

Wir möchten daher eine zusätzliche Anlaufstelle zusätzlich zu den niedergelassenen neurologischen Kollegen bei allen Fragen rund um die Multiple Sklerose sein. Dafür bieten wir als Spezialambulanz ausführliche Informationsgespräche und kurzfristige Untersuchungen bei Verdacht auf Multiple Sklerose, nach der Diagnosestellung und im weiteren Krankheitsverlauf:

  • Planung und ggf. Durchführung weiterer diagnostischer Schritte bei Patienten mit Verdacht auf MS. (Die Lumbalpunktion zur Liquordiagnostik können wir nicht ambulant durchführen.)
  • Diagnostik und ambulante Therapie eines akuten Schubs bei Multipler Sklerose
  • Prüfung der Indikation zu einer immunmodulatorischen Therapie der Multiplen Sklerose , Beratung über die verschiedenen infrage kommenden immunmodulatorischen Substanzen, Prüfung der Wirksamkeit einer laufenden immunmodulatorischen Therapie
  • Prüfung der Indikation zu und ggf. Durchführung einer eskalierenden Behandlung bei hoher Schubfrequenz
  • Behandlung anhaltender Beschwerden bei Multipler Sklerose (z. B. Spastik, Blasenstörung, Erschöpfungssyndrom, Schmerzen, Depression)
  • Beratung in besonderen Lebenssituationen (z. B. Familienplanung, Reisen, Impfungen)
  • Bei Interesse Beratung über Therapie-Studien, die an unserer Klinik angeboten werden
  • Abstimmung mit dem niedergelassenen Neurologen, der in der Regel die kontinuierliche Betreuung übernimmt
  • Bei Bedarf kurzfristige stationäre Aufnahme in unsere Klinik

Wer kann sich bei uns vorstellen?

Die Ambulanz darf Patienten mit gesicherter Multipler Sklerose und Patienten mit Verdacht auf Multiple Sklerose behandeln. Wir benötigen einen Überweisungsschein des niedergelassenen Neurologen oder des Hausarzt.

Wo und wann findet die MS-Sprechstunde statt?

Wir vereinbaren mit Ihnen einen individuellen Termin, bitte kontaktieren Sie uns unter 04181 - 13 3604. In der Regel werden wir Ihnen einen Termin mittwochs oder freitags am Vormittag vorschlagen.

Die MS-Sprechstunde findet in der Neurologischen Ambulanz, 2. Etage im Bettenhaus Ost statt.

Sollten bei Ihnen bereits Vorbefunde erhoben worden sein, bringen Sie diese (MRT-Aufnahmen möglichst auf CD) und auch frühere Arztbriefe bitte bei einer Erstvorstellung mit.

Notfälle

Internistisch-Neurologische Notaufnahme Station (INA)

Bettenhaus West, Erdgeschoss

Tel.: 04181 - 13 1480