Krankenhaus Buchholz

Seit 2004 stellen wir im Landkreis Harburg an 7 Tagen in der Woche über 24 Stunden die Herzinfarktversorgung sicher. In dieser Zeit haben wir jedes Jahr über 100 Patienten mit akutem Gefäßverschluss am Herzen behandelt. Durch die frühe Katheterbehandlung eines Herzinfarktes kann die Sterblichkeit dieser Patienten um 2 – 5 % gesenkt werden, so dass durch diese Einrichtung weit mehr als 30 Menschenleben alleine beim akuten Herzinfarkt gerettet werden konnten.

Die Herz- und Gefäßmedizin umfasst alle Erkrankungen im Bereich der Adern des Menschen in allen Organgebieten. Durch langjährige Kooperationen mit verschiedenen Partnern sind wir in der Lage, das gesamte Spektrum dieser Erkrankungen überwiegend in Buchholz auf höchsten Niveau zu behandeln.

Das Leistungsspektrum des Herz- und Gefäßzentrums umfasst im Einzelnen folgende Bereiche:

Kardiologie

Angiologie

Herzchirurgie

Gefäßchirurgie

Neurologie

Radiologie 

Rheumatologie

Nephrologie

Pathologie 

Mit einer deutlichen Zunahme der Lebenserwartung steigt der Altersdurchschnitt unserer Bevölkerung stetig an. Dieses bringt eine Häufung aller Herz- und auch Gefäßerkrankungen mit sich. Zugleich stellt aber die richtige Behandlung dieser Erkrankungen eine große Aufgabe für uns dar, weil sie mit Abstand die häufigste Todesursache darstellen. Eine optimale Behandlung dieser Patienten wirkt sich daher unmittelbar auf die Lebenserwartung aus.

 

Ganz im Vordergrund unserer Bemühungen steht der Mensch. Dabei versuchen wir, die Ängste und Sorgen unserer Patienten im Ansatz zu erkennen und durch einen einfühlsamen Umgang zu minimieren. Nicht alles, was machbar und vielleicht auch technisch verlockend ist, dient dem Wohle der Patienten. Unser Therapieangebot spart deshalb fragwürdige Verfahren bewusst aus, und bedient sich nur gesicherter Behandlungsstrategien.

 

Die Sektion Kardiologie und Angiologie ist der Teil der Inneren Abteilung, welcher sich auf die Behandlung von Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen spezialisiert hat. In dem Zentrum für Herz- und Gefäßmedizin werden verschiedene medizinische Kompetenzen der Herz- und Gefäßmedizin gebündelt, so dass das gesamte Spektrum der Erkrankungen des Gefäßsystems einschließlich der Herzerkrankungen kompetent betreut wird.

Dazu gehört die Ultraschalldiagnostik zur Erkennung von Herzmuskel- und Herzklappenerkrankungen oder von Gefäßerkrankungen zum Beispiel an den Beinen oder den Halsschlagadern. Ebenso gehören dazu aber die Röntgenuntersuchung dieser Gefäße mit Kontrastmittel sowie die Behandlung von Gefäßverengungen oder -verschlüssen an Herz oder Extremitäten. Die Akutbehandlung von Herzinfarkten mit Wiedereröffnung von verschlossenen Gefäßen ist rund um die Uhr gewährleistet.

 

Es ist unser vordringliches Anliegen, unsere Patienten mit Herzinfarkt so schnell wie möglich einer Herzkatheterintervention zuzuführen. Hierzu haben wir ein Netzwerk zusammen mit dem Krankenhaus Winsen und dem regionalen Rettungswesen gebildet, welches gewährleistet, dass Patienten mit Herzinfarkt ohne Umwege direkt in das Katheterlabor in Buchholz eingeliefert werden. Die von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifizierte Chest-Pain-Unit (Brust-Schmerz-Einheit) ist auf die rasche Behandlung von Patienten mit Infarktverdacht spezialisiert. Auch hier ist es das Ziel, gefährdete Patienten rasch zu identifizieren, um sie einer Katheteruntersuchung zuführen zu können. Zusätzlich beteiligen wir uns regelmäßig an multizentrischen Studien oder Registern, um zum einen an aktuellen medizinischen Entwicklungen teilzunehmen, aber auch, um durch einen Vergleich mit anderen Kliniken eine Überprüfung unserer Behandlungsqualität zu erhalten.

 

Häufig findet sich bei Patienten mit Herz- Kreislauferkrankungen auch eine Durchblutungsstörung der übrigen Schlagadern. Sofern hierdurch eine deutliche Beeinträchtigung entsteht, müssen diese Durchblutungsstörungen möglichst rasch behandelt werden. Für akute Verschlüsse von Extremitäten-Gefäßen gibt es daher ebenfalls eine Notfallversorgung.

 

Bereits seit mehr als 35 Jahren werden Herzschrittmacher zur Regulierung von langsamen Herzrhythmusstörungen in unserem Hause implantiert. Außerdem werden seit einigen Jahren automatische Defibrillatoren (ICD) zur Verhinderung des plötzlichen Herztodes und Dreikammerschrittmacher gegen Herzschwäche implantiert und in der Schrittmacher- und ICD-Ambulanz regelmäßig kontrolliert.

 

Ein großer Teil der Schlaganfälle wird durch eine Verschleppung von Blutgerinnseln aus dem Herzen verursacht, welche vor allem im Rahmen von Vorhofflimmern entstehen können. Hierbei übernimmt unsere Abteilung die Ultraschalluntersuchung des Herzens auf Gerinnsel und die Untersuchung auf Herzrhythmusstörungen, in einzelnen Fällen kann durch eine Implantation von kleinsten Langzeit-EKG (Implantierbare Loop-Rekorder) eine versteckte Herzrhythmusstörung enttarnt werden.

 

Natürlich gibt es gelegentlich auch Grenzen unserer Möglichkeiten. Hier ist es uns wichtig, auf kompetente und verlässliche Partner zählen zu können, denen wir unsere Patienten in so einem Fall anvertrauen können. Wir verfügen daher neben den ohnehin im Hause vorhandenen Fachkompetenzen unserer Spezialabteilungen über ein Netzwerk von starken Leistungsanbietern der Kardiochirurgie und Gefäßchirurgie, der Kardiologie, aber auch anderer medizinischer Disziplinen, welches in unserem Zentrum für Herz- und Gefäßmedizin abgebildet ist. In diesem Zentrum können wir Ihnen somit eine optimale kardiologische und angiologische Behandlung garantieren.

Chefarzt

Dr. Werner Raut

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie

Tel.: 04181 - 13 1301

werner.raut@
krankenhaus-buchholz.de

Leitender Arzt

Dr. Klaus Hertting

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie

Tel.: 04181 - 13 1301

klaus.hertting@
krankenhaus-buchholz.de