Krankenhaus Buchholz

Ärzteteam der Sektion Geriatrie

v.l.n.r.: Dr. G. Probandt (Internistin und Geriaterin, Konzept und Koordination); Dr. Chr. Winkelmann (Internistin, Geriaterin und Allgemeinmedizinerin); Dr. M. Dominick (Leitender Arzt, Leitung der Sektion Geriatrie); Dr. K. Hamel (Internistin, Geriaterin und Palliativmedizinerin); Dr. P. Spyra (Neurologe)

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Angehörige

Erkrankungen im höheren Lebensalter beeinträchtigen nicht nur kurzfristig den Zustand eines Menschen und führen zu einer anhaltenden Verschlechterung von Selbstständigkeit, Beweglichkeit und Kraft sowie von geistigen Fähigkeiten.

Die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung ist ein Behandlungsverfahren in der Altersmedizin, das über die Behandlung der akuten Erkrankung hinaus, unter Einsatz altersspezifischer, diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen, eine möglichst gute Wiederherstellung verlorener Fähigkeiten erreichen möchte.

Voraussetzung für die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung

  • Lebensalter ab 65 Jahren mit einer Behandlungsbedürftigen Akuterkrankung, Häufig einhergehend mit chronischen Mehrfacherkrankungen und einer Vielzahl von Medikamentenverordnungen
  • Zusätzlich bestehenden Einschränkungen in der Mobilität sowie bei der Bewältigung von Alltagsaktivitäten. Zudem auch Einschränkungen der Hirnleistung und Stimmungslage.

Unsere Patienten werden sehr frühzeitig nach der operativen Versorgung oder nach der konservativen Behandlung auf die geriatrische Station übernommen und mit dem chirurgischen Facharzt der orthopädisch-unfallchirurgischen Abteilung gemeinsam betreut.

Das dürfen Sie im Rahmen der geriatrischen frürehabilitativen Komplexbehandlung erwarten:

Eine eng verflochtene Teamarbeit zwischen allen Berufsgruppen, die Sie als geriatrisches Team versorgen:

  • Ärzte der Altersmedizin
  • speziell geschulte Pflegekräfte
  • Ergotherapeuten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Logopäden
  • Neuropsychologen
  • Sozialdienst und
  • Seelsorger

Die Dauer der geriatrischen Frührehabilitation beträgt in der Regel zwischen 14 und 21 Tagen. >> Überblick des Verlaufes bei Stationsaufenthalt

Die aktivierende geriatrische Pflege stellt einen Schwerpunkt der Behandlung dar und wird in enger Zusammenarbeit mit Physio- und Ergotherapeuten praktiziert. Im Mittelpunkt stehen dabei:

  • Förderung und Forderung von Aktivität und Selbstständigkeit
  • Alltagsaktivitäten wie Körperpflege, Essen, An- und Auskleiden, usw.
  • Begleitung und Unterstützung der Mobilität 

Bei Komplikationen und besonderen Herausforderungen wie:

  • akuten Verwirrtheitszuständen nach einer Operation,
  • besonderen Fragestellungen bei Demenzerkrankungen,
  • psychiatrischen Fragestellungen,

arbeiten wir eng mit der gerontopsychiatrischen Tagesklinik der Klinikums Lüneburg zusammen.

Ziel der geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung ist:

  • denkbar vielen Patienten die Entlassung nach Hause zu ermöglichen
  • in anderen Fällen den Patienten durch diese frühzeitige Behandlung zu ermöglichen, anschließende Rehabilitationsmaßnahmen in weiterführenden Einrichtungen durchführen zu können.

Bildauswahl der Sektion Geriatrie

 
 

Chefarzt

Dr. Christian Pott

Chefarzt und Ärztlicher Direktor

Tel.: 04181 - 13 1301

Leitender Arzt

Dr. Marco Dominick

Facharzt für Innere Medizin, Geriatrie

Tel.: 04181 - 13 1301

E-Mail: marco.dominick@
krankenhaus-buchholz.de

Oberärztin

Christiane Winkelmann

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Innere Medizin und Geriatrie

Telefon 04181 - 13 1301

christiane.winkelman@
krankenhaus-buchholz.de