Krankenhaus Buchholz

Periphere arterielle Verschlusskrankheit

Eine Durchblutungsstörung der Aorta bzw. Becken-, Beingefäße ist eine Erkrankung, die nicht isoliert im Körper vorkommt. Durch vorliegende Risikofaktoren oder eine familiäre Neigung sind alle Gefäße Ihres Körpers von einer fortschreitenden Arteriosklerose (Gefäßverengung, -verkalkung) betroffen.

Es ist uns wichtig, Ihnen deutlich zu machen, dass Sie jetzt aktiv werden sollten: Sie können eine Verschlechterung Ihrer Durchblutungsstörung verlangsamen.
Es gilt, Ihre persönlichen Risikofaktoren zu erkennen und zu behandeln. Dazu gehören:

  • Bluthochdruckkrankheit (Hypertonus)
  • Rauchen
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Übergewicht
  • Fettstoffwechselstörung


Im Rahmen des stationären Aufenthaltes wird es unsere Aufgabe sein, diese Risikofaktoren zu bestimmen und eine Behandlung fortzusetzen bzw. zu beginnen. Nur eine optimale Einstellung der Risikofaktoren bzw. der Verzicht auf Nikotin kann das Fortschreiten der Arteriosklerose beeinflussen.

Sie sollten beginnen, Ihre Lebensführung Ihrer Erkrankung anzupassen.
Beschäftigen Sie sich mit dem Thema Arteriosklerose (Internet, Bücher, Zeitschriften). Werden Sie aktiv, treiben Sie Sport, am besten im Rahmen von Kardio- oder Gefäßsportgruppen oder in einem geeigneten Fitnessstudio. Zumindest sollten Sie 2-3 mal wöchentlich lange Spaziergänge in einem zügigen Tempo ausführen.

Reduzieren Sie Ihr Gewicht, wenn Sie übergewichtig sind. Ändern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten, essen Sie vor allem Obst, Gemüse, ballaststoffreiche Nahrung. Verzichten Sie weitestgehend auf Fleisch, Wurst, Käse, Süßigkeiten. Trinken Sie viel Mineralwasser. Diese Empfehlungen gelten ebenso für normalgewichtige Patienten. Verzichten Sie auf das Rauchen!

 

Downloads

Patienteninformation zum Aufenthalt "pAVK Aorta, Beckengefäße"

Patienteninformation zum Aufenthalt bei Beinarterienrekonstruktion

 

<< zurück

Chefärztin

Dr. Annette Karrasch

Chefärztin der Abteilung für Gefäß- und Endovaskulärchirurgie

annette.karrasch
@krankenhaus-buchholz.de