Krankenhaus Buchholz

Anästhesie heißt Empfindungslosigkeit bzw. Betäubung. Die moderne Medizin bietet speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Anästhesieverfahren:

  • Allgemeinanästhesie (Narkose)
  • Regionalanästhesie (örtliche Betäubung)

Während die Allgemeinanästhesie einen schlafähnlichen Zustand ohne bewusste Empfindung bedeutet, wird bei der Regionalanästhesie nur der zu operierende Teil des Körpers empfindungslos gemacht. Wenn dies von der Art des Eingriffs möglich ist, ist die Regionalanästhesie zumeist mit geringeren Nebenwirkungen und Risiken behaftet. In diesem Sinne können wir Ihnen eine sehr große Palette von Verfahren der örtlichen Betäubung anbieten. Für beide Verfahren ist eine unserer Anästhesieschwestern/-pfleger und einer unserer Narkoseärzte ausschließlich für Sie zuständig. Es ist unsere Aufgabe, für Sie die Operation so sicher und angenehm wie möglich zu machen. Während des Eingriffes sorgen wir für die Ausschaltung von Schmerzen. Ihr Narkosearzt beobachtet während der gesamten Operation die sogenannten Vitalfunktionen wie Kreislauf und Atmung und sorgt für deren Aufrechterhaltung. Dabei helfen uns moderne Narkosegeräte und Überwachungsmethoden. Die Erfahrung unserer Narkoseärzte, aufwendige Überwachungsgeräte und moderne, nebenwirkungsarme Medikamente machen sowohl kurze wie auch sehr lange Operationen mit größtmöglicher Sicherheit und Komfort möglich. Oft können Sie noch am Tage des Eingriffs wieder nach Hause gehen (ambulante Chirurgie).

Am Tag vor der Operation (bei kleinen Eingriffen auch erst am OP-Tag) spricht ein Narkosearzt aus unserem Team mit Ihnen und untersucht Sie. Er bespricht dann mit Ihnen, welches Anästhesieverfahren für Sie das geeignetste ist. Sie selbst entscheiden, welches Verfahren angewendet werden soll.

Vor manchen Operationen können Sie Eigenblut spenden, auch dafür ist ein Arzt aus unserem Team zuständig. Nach der Operation kümmern wir uns noch einige Stunden im Aufwachraum um Sie und sorgen für die Behandlung etwaiger Schmerzen. 

Chefarzt

Dr. Peter Plantiko

Tel.: 04181 - 13 1510
Fax: 04181 - 13 1505